Bejeweled Buckle Belt Bag Tartan Naturale Tasche rot Miu Miu WFzvMLCfC

SKU6597219
Bejeweled Buckle Belt Bag Tartan Naturale Tasche rot Miu Miu WFzvMLCfC
Bejeweled Buckle Belt Bag Tartan Naturale Tasche rot Miu Miu
Sitemap
Navigation überspringen
Sektion
Alpenvereinschor
Hochtouren
Jugendgruppe
Kletterabteilung
Seniorengruppe
Skiabteilung
Schwanstetten
Wandergruppe
Tate Handtasche schwarz Lauren Ralph Lauren pKYXGCrBa8
Bergtouren
Skitouren
Mitglied werden
更新您的浏览器,以便在该网站上获得更安全、更快速和最好的体验。 更新浏览器 忽略
Reservierung
Damen Henkeltasche gelb gelb Ralph Lauren yoWdIMjKN3
Montag 25.06.2018
Dienstag 26.06.2018
Mittwoch 27.06.2018
Donnerstag 28.06.2018
Freitag 29.06.2018
Samstag 30.06.2018
Sonntag 01.07.2018
08:00
08:30
09:00
09:30
10:00
10:30
11:00
11:30
12:00
12:30
13:00
13:30
14:00
14:30
15:00
15:30
16:00
16:30
17:00
17:30
18:00
18:30
19:00
19:30
20:00
20:30
Tennis 1
Tennis 2
Tennis 3
Pavlovsky I., Gschöpf B.
Gallowitsch H., Gastspieler
Kurs 3505
Lutter T., Gastspieler
T,Lutter
Tennis 1
Tennis 2
Tennis 3
R.PranzlPavlovsky I., Gastspieler
Koller M., Gastspieler
Kroisleitner M., Langegger H.
Gastspieler
Herget B., Füller M.
Kurs 3510, T.Lutter
Kurs 3515, T.Lutter
Kurs 3514, H.Fiedler
Kurs 3509, H.Fiedler
Bilban M., Gastspieler
T.Lutter
Kurs 3515, T.Lutter
Kurs 3514,H:Fiedler
Kurs 3509, H.Fiedler
Grimschitz F., Gastspieler
Tennis 1
Tennis 2
Tennis 3
Gschöpf B., Gastspieler
USI Team 1
Betzen B., Betzen J.
ASV Maria Saal 1
Krampl E., Gastspieler
Walter V., Gastspieler
Tennis 1
Tennis 2
Tennis 3
Hinteregger V., Gastspieler
Haslauer T., Gastspieler
Gesperrt
Gschöpf B., Prodinger V.
Schönhuber M., Walter V.
Tennis 1
Tennis 2
Tennis 3
Bardelle O., Gastspieler
Guggi M., Schoklitsch-Kometter R.
Grimschitz F., Wolf M., Gastspieler
7:30, Kurs 3506
Kurs 3511, P.Troschl
P.Troschl
Kurs 3511, P.Troschl
Liepold-Mosser B., Liepold U.
Tennis 1
Tennis 2
Tennis 3
Rodler P., Wimmer L.
Rautz F., Gastspieler
Tennis 1
Tennis 2
Tennis 3
Petrei K., Gastspieler
08:00
08:30
09:00
09:30
10:00
10:30
11:00
11:30
12:00
12:30
13:00
13:30
14:00
14:30
15:00
15:30
16:00
16:30
17:00
17:30
18:00
18:30
19:00
19:30
20:00
20:30

Preise

, 08.06.07 @ 23:31

Persönliche Frage....... Entschuldigung, sollte heissen - "Vegetarier"

, 08.06.07 @ 23:30

Persönliche Frage an Herrn Piccolo Aus Ihren letzten Kommentaren ist zu schliessen, dass Sie Vegetarianer sind - absolut nichts dagegen auszuzetzen und voll akzeptierbar. Von all Ihren Bemerkungen kann ich auch annehmen, dass Sie sich für die Küche und Zubereitung Ihrer Speisen Ihres Restaurants verantwortlich zeichnen. Ich nehme auch an, dass in Ihrem Restaurant Fleischspeisen zubereitet werden (einmal Ihren Kommentar gelesen, dass Sie die ganze Rinderhälfte verarbeiten) - nur - und hier kommt die Frage, wie können Sie als Vegetarier und Küchenchef die Qualität und Geschmack Ihrer Fleischspeisen - vorallem die Fleischsossen - kontrollieren? Mich würde es freuen, in dieses Geheimnis ein "wenig" eingeweiht zu werden. MfG, Paul Stach

PICCOLO , 08.06.07 @ 17:00

Augenhöhe Wo Wirte wirklich schlimm sind, das liegt in meinem Ereignishorizont wie eine Art Nexus für Deppen, das sind die Wirte - Verbände und Verbandeleien. Ob auf Kammerebene oder auf der reinen Marketingschiene, das geiern um den Gast ist eine Schamlosigkeit für sich. Da mache ich nicht mit. Ganz schlimm steht es seit langem um die Nachwuchsarbeit. Aber das interessiert auch Speisinger nicht.... Wenn sich nicht einmal die Gewerkschaft ordentlich darum kümmert. Die Augenhöhe ist immer schnell erreicht, wenn Umsatztracht im Gedankenspiel blüht... Aber so mancher Gast trägt mehr weg als er dagelassen hat. Das beweisen die Pletiten Nur merken das die Kasperln oft wirklich zu spät....

sonjaaa , 08.06.07 @ 14:08

Augenhoehe grundsaetzlich bin ich da Eurer Meinung - es ist wichtig, dass man sich auf Augenhoehe begegnet. Aber - ausnahmsweise positiv: Es gibt sie doch die Gaeste und die Wirte, die sich im Wohlmeinen treffen. Mein um s Eck Beisl (Steindls Weinhaus) ist ein solches, mein geliebtes Kaffee Hummel hat Kellner angestellt, denen ich bei jedem Besuch fast um den Hals fallen koennte. Einer der Herren dort erklaerte mir mal: "Ein Hummelkellner bescheisst nie - und ein Hummelgast auch nicht!" Und wenn ich mir Hanner oder Obauer in Erinnerung rufe, dann herrscht auch in manchen Haubenlokalen ein wirklich nettes Verhaeltnis zwischen Wirt/ Bedienung und Gast. - solange man eben will. Beim Essen sollen doch d´Leut zusammenkommen - oder etwa nicht. Und nach dem 3 Bier ist man selbst auch meist ein Volltrottel.

epicuria , 08.06.07 @ 11:15

kavaliersdelikte das wort augenhöhe hat mich jetzt sehr berührt, weil es, obwohl momentan ein bissl sehr "in", doch sehr gut vermittelt, wie man sich begegnet. diese augenhöhe und der respekt sind auch mein wunsch - nicht nur in der gastronomie, sondern wo immer menschen aufeinandertreffen. ich plädiere hier nicht für eine gekünstelte liebenswürdigkeit, weil die sich früher oder später sowieso decouvriert - man merkt die absicht und ist verstimmt - sondern ganz einfach das annehmen des anderen, auch wenn der eben anders ist. ungustln sind von der regel natürlich ausgenommen. ich erinnere mich z..b. noch immer gerne an den perfekten oberkellner im franziskaner (oje, daran sieht man auch ohne altersangabe im profil, wie alt ich schon bin...), der meinen mann und mich, als wir uns dieses hübsche restaurant zum 1. hochzeitstag gegönnt haben, mit perfekter liebenswürdigkeit nicht spüren ließ, dass wir im grund genommen wenig von der materie verstanden haben. auch habe ich in holland immer die netten serviererinnen gemocht, die so natürlich waren und die allzu servil-picksüßen ober in wien zutiefst abgelehnt. ein problem ist meiner meinung nach für den gast in deutschsprachigen ländern, wie man das personal anspricht. ein "herr ober" oder "fräulein" baut da schon wieder so eine unsichtbare klassen-barriere zwischen gast und personal auf. ein schild mit namen wäre da vielleicht hilfreich. bleibt aber noch immer der vorname, der aber auch einen niveauunterschied impliziert. es sind äußerlichkeiten, die aber doch zu hinterfragen wären. so sehe ich das problem von meiner seite als gast - wie man einen unwilligen wirt oder auch das personal dazu bringt, ihrerseits den gast zu respektieren und nicht nur als cashcow zu sehen, die lästig ist und so nebenbei das halbe inventar klaut (trotz jener minderheit, die es wirklich tut), darüber müssen sich die betroffenen den kopf zerbrechen.

Ihnen gefällt unsere Webseite? Empfehlen Sie uns weiter.